Aus dem Kopf in den Körper kommen.
Ihm Abgelauschtes bewegen.
Der Ahnung Gestalt geben.
Dem Selbst begegnen.
Sein.

In diesem Tagesworkshop gehen bewegter und bildnerischer Ausdruck einen Dialog ein und verbinden sich zu einer überraschend sinnlichen Erfahrung.

Herzstück dieser Entdeckungsreise sind unser im freien Tanz gewecktes innere Erleben und sein Sichtbarwerden in einem intuitiven Bildprozess.

Wir begeben uns auf eine von uns bebilderte TanzReise.

Jeder Workshop umreißt ein weitgestecktes impulsgebendes Thema. Dem Tanz ist etwa ein Drittel, dem bildnerischen Gestalten zwei Drittel des Workshops gewidmet.

Lass Dich vom Logbuch zum Workshop „Von der 13. Fee und vom Wandel“ inspirieren, das vom Wagemut, Wut zu wagen erzählt …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lebe Deine Fantasie.
Feiere Deine Kreativität.
Tanze und gestalte.

Bebilderte TanzReise: Die Reisebeschreibung

Sequenzen einer dynamischen TanzMeditation unterstützen uns zu Beginn des Workshops dabei, aus unserem Alltag herauszutreten und unsere Gedanken ziehen zu lassen. Allmählich können wir unsere Sinne für Wahrnehmungen unseres Körpers öffnen und seinen Bewegungsimpulsen vertrauensvoll folgen. Im freien Tanz erlangen wir Zugang zu aufflackernden inneren Bildern, Gefühlen und Ahnungen. Alles Aufsteigende ist willkommen, um in Bewegung und im Bild Ausdruck zu finden.

Bettina Engel - Ertanztes - Rückwärtiges Abwägen

Frei von künstlerischen Ansprüchen können wir gestaltend forschen, experimentieren, Risiken eingehen und fasziniert sein, dass unser kreatives Tun sichtbare Spuren hinterlässt. Was im Laufe dieses Prozesses geschieht, ist nicht vorhersehbar, sondern entfaltet sich auf spontane Weise.

In diesem Workshop begeben wir uns auf eine Art Heldenreise, deren Abenteuer darin besteht, auf lustvolle Weise Teilen unseres Selbst zu begegnen. Das kreativ Geschaffene wird zum Journal dieser Reise und legt Zeugnis über die Rückgewinnung verloren geglaubter Potentiale oder die Entdeckung neuer Perspektiven ab.

Im bildnerisch Fabulierten begegnen wir uns gleichsam von Angesicht.

Wie in einem Spiegel offenbaren sich dann Züge von der, die wir waren … der, die wir sind und der, die wir werden können.

Eine selbst_verständliche Bereicherung, die uns selbst_bewusst gestärkt in den Alltag entlässt.

Du musst die Stadt der Bequemlichkeit verlassen und in
den Urwald deiner Intuition eintauchen.
Du wirst etwas Wunderbares entdecken.
Du wirst Dich selbst entdecken.

Alan Alda

Öffne Türen.
Begegne Deiner Intuition.
Tanze und gestalte.

Bebilderte TanzReise: Das Reisetagebuch

So einzigartig unsere Persönlichkeit beschaffen ist, so einzigartig zeigt sie sich in unserem Tanz, unserm Erleben und der Entfaltung unseres kreativen Schöpfertums.

Allein unseren intuitiven Impulsen folgend nehmen innere Bilder und Gefühle dann unmittelbar und ungestüm aus der Bewegung oder aus stiller Bewusstwerdung tastend Gestalt an, verdichten sich Schicht um Schicht oder im An- und Nebeneinander zu einer Bildgeschichte. Das bildnerische Erzählen folgt dabei keinem Konzept, sondern entwickelt sich frei auf immer neu zeigenden Pfaden.

Vielleicht schälen sich aus ersten Farbspuren oder Linienrinnsalen konkrete Motive oder Symbole, vielleicht bleiben unsere Werke abstrakt. Vielleicht drängt es uns, geschriebene Begriffe oder Textfragmente einfließen zu lassen. Vielleicht nehmen wir uns Raum auf großformatigen Gründen oder schaffen Miniaturen.

Wir verleihen unserem inneren Erleben mit den Mitteln und wie es sich für uns stimmig anfühlt Ausdruck.

Acrylfarben können mit Spachteln, Walzen, Schwämmen oder unterschiedlichen Pinseln Formen entstehen lassen. Es kann geschehen, dass Pastellkreiden und Zeichenkohle Bereiche in magische Nebel tauchen, die sich zu gedruckten Gebilden gesellen. An anderer Stelle fließen sich dem Zufall überlassend Bahnen farbiger Tusche oder bilden mit verschiedenen Federn aufgetragen rätselhafte Muster. Allerlei Papiere laden vielleicht zum Reißen, Schneiden und Zusammenführen in einer Collage ein. Frei von Regeln oder Vorgaben können wir entdecken, erfinden und uns selbst mit Neugier gegenübertreten.

Wer den Schlüssel ins Schloss steckt,
öffnet die Tür.
Wichtig ist nicht, wann dies geschieht,
sondern dass es geschieht[…]
und was dann vorgeht.
Das Schloss zu finden, ist schwer,
wenn wir nicht wissen, dass wir die Tür sind.

Verfasser unbekannt

Folge Deiner Spontaneität.
Spüre Lebendigkeit.
Tanze und gestalte.

Bebilderte TanzReise: Reisebegleitung – Knowhow und Rahmen

Mit der TanzReise möchte ich meine Begeisterung für freien Tanz und künstlerisches Gestalten teilen und zur Wiederentdeckung versteckter Potenziale anstiften. Dazu bringe ich meine Erfahrungen und meine Profession als integrale Tanztherapeutin, freischaffende Künstlerin, Kunst- und Erlebnispädagogin und integrale Tanztherapeutin ein. In unserem gemeinsamen schöpferischen Prozess sehe ich mich als Mitglied eines neugierig forschenden Erkundungsteams auf Spurensuche, das ich begleite und behutsam anleite. Meine Haltung dabei ist bodenständig und gewissermaßen säkularisiert, immer auf das Greif- und Erfahrbare ausgerichtet.

Das Kunstgut Krahne mit seinen Ateliers und dem weitläufigen Garten mit seiner üppigen Begrünung als Sichtschutz bieten einen gleichermaßen geschützten wie inspirierenden Raum für die bewegte Selbsterkundung, in der Tanz zum Bild wird.

Der verwunschene Garten des Kunstgutes in Kloster Lehnin eröffnet die Möglichkeit, im Freien zu Tanzen. Ausgestattet mit ultraleichten Silent-Event-Kopfhörern können wir uns ganz auf uns, die Klänge der Musik und unseren Tanz einlassen.

Bebilderte TanzReise: Reisegruppe – Teilnehmerinnen und Reisegepäck

Alle Frauen, die Freude am freien Ausdruck und Entdecken haben, die selbst_wärts aufbrechen möchten oder aufgebrochen sind und denen bewegtes und bildnerisches Gestalten lockendes Experimentierfeld ist, sind willkommen.

Tanzerfahrungen oder Vorerfahrungen im bildnerischen Gestalten sind nicht erforderlich.

Was es jedoch braucht, ist Neugierde, die Bereitschaft sich einzulassen und ein ausreichendes Maß an Selbstfürsorge.

Materialien, Werkzeuge und Bildgründe für die vielfältigsten Verfahren und Techniken stehen zur Verfügung und sind in der Gebühr enthalten.

Am besten tanzt es sich in bequemer Kleidung, barfuß oder mit rutschfesten Socken.

Wer mag, steuert eine Kleinigkeit zum gemeinsamen Mittagspicknick bei.

Der Workshop findet bei Anmeldung von zwei Personen statt. Die Teilnehmerzahl ist derzeit auf vier Gestaltungsfreudige begrenzt.

Bebilderte TanzReise: Reisedaten und Reiseticket

Beste Reisezeit für das bewegt-kreative Abenteuer ist samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Zum CheckIn treffen wir uns ab 9:30 Uhr, so dass wir pünktlich starten können.

In der Mittagspause wartet ein gemeinsames Picknick auf uns.

Im Reisepreis von 120 Euro sind Materialien, Snacks und Getränke enthalten.

Bebilderte TanzReise: Reiseverlängerung

Als Ergänzung zum Workshop kann ein dreistündiger individueller Nachbereitungstermin gebucht werden. Die Kosten hierfür betragen 45 Euro.

Bebilderte TanzReise: Individualreisende- Wunschtermin und Buchung

Für die bewegte Bildreise als kreative Entdeckungstour mit Freundinnen oder im kleinen privaten Kreis, vielleicht als Geschenk, können individuelle TanzReiseTermine angefragt werden. Wir starten ab drei entdeckungsfreudigen Teilnehmerinnen in die bebilderte TanzReise.

„Eine völlig neue, verblüffende Erfahrung: sich im Tanz lösen,
dann die schwirrenden Gedankensplitter festhalten und später
– beim Umsetzen in Bildhaftes –
von Anregungen und gestalterischen Möglichkeiten
überschäumen!
Unglaublich, phantastisch, beglückend!
Danke dir, liebe Bettina, für diese wunderbare Erfahrung.“

Karla

Wähle Deinen WorkShopTermin:

Die Workshops finden vorbehaltlich der zum Termin bestehenden Corona-Situation bzw. unter den zum Termin geltenden Corona-Regelungen statt.

Keine Veranstaltung gefunden!